Anwendungen

Verwendung als Speisesalz

Würzen Sie täglich Ihre Speisen mit dem Energena Himalaya Kristallsalz Granulat. Damit die Inhaltsstoffe voll erhalten bleiben, geben Sie es, wenn möglich, erst nach dem Kochen hinzu.

Speisesalz

Naturanwendungen

Basis für die zahlreichen Anwendungen ist die

Natursole

Dieses Gemisch aus Wasser und Salz, Sole genannt, ist der Inbegriff für reinste Sonnen- und Lichtenergie. Der Begriff „Sole“ leitet sich vom lateinischen „sol“, was Sonne bedeutet, ab und steht für „flüssiges Sonnenlicht“. In dieser kristallinen Natursole finden sich viele Elemente wie in den Urmeeren und im menschlichen Blut wieder.

Natursole

Wie bereiten Sie Ihre Natursole zu?

Nehmen Sie am besten ein großes Glasgefäß, geben Sie das Kristallsalz (Brocken oder Granulat) hinein und füllen es mit klarem Wasser (am besten Quellwasser) auf, bis das Salz mit Wasser bedeckt ist. Nach etwa 1 ½ Stunden hat sich eine 26%ige gesättigte Solelösung gebildet – die restlichen Salzbrocken lösen sich ab diesem Zeitpunkt nicht weiter auf. Sie können die Salzbrocken dann im Glas lassen oder herausnehmen und extra aufbewahren (Sollten Sie die Brocken im Glas lassen, so füllen Sie einfach nach der Entnahme der Sole frisches Wasser nach, bis sich die restlichen Brocken auflösen), die Solelösung ist ab diesem Zeitpunkt gebrauchsfertig. Sie können nun die benötigte Menge entnehmen, um sie für die verschiedenen Anwendungen einzusetzen.

Natursole

Die Sole-Trinkkur

Entnehmen Sie max. einen Teelöffel Ihrer Natursole. Geben Sie diese in ein Glas und füllen es mit ¼ l Wasser auf. Diese verdünnte Solelösung können Sie nun täglich trinken, am besten nach dem Aufstehen auf nüchternen Magen. Achten Sie darauf, dass Sie während des Tages mindestens 2 l Wasser zu sich nehmen.

Trinken

Das Sole-Bad

Für ein Wannenvollbad mit ca. 80 bis 100 l nehmen sie ca. 700 – 1000g Himalaya Kristallsalz (Brocken oder Granulat) und legen diese in die Badewanne. Wenn die Steine ausreichend mit Wasser bedeckt sind, warten Sie etwa 1 Stunde bis sich die Brocken aufgelöst haben. Erst danach füllen Sie die Badewanne vollständig mit Wasser. Die Badewassertemperatur sollte bei 37 Grad Celsius liegen. Nach diesen Vorbereitungen können Sie sich 15 bis 20 Minuten diesem Badegenuss hingeben. Nach dem Bad nicht duschen, sondern nur leicht mit einem Handtuch abtupfen und die Natursole in die Haut eintrocknen lassen.

Auch der Zeitpunkt der Anwendung von Sole Bädern sollte berücksichtigt werden – so konnte durch Beobachtung der Natur- und Mondrhythmen belegt werden, dass die optimalste Wirkung bei Mondwechsel (bei Vollmond durch die optimierte Aufnahmefähigkeit – bei Neumond durch optimale Körperreinigung) erreicht werden kann. Somit ergibt sich folgende Empfehlung:
1. Bad: 1 Tag nach Vollmond
2. Bad: bei Neumond
3. Bad: 1 Woche nach Neumond
4. Bad: bei Vollmond

Sole Bad

Die Sole-Inhalation

Geben Sie 2-4 Esslöffel Ihrer Natursole in 1 l Wasser und kochen Sie diese Mischung auf. Legen Sie sich ein Handtuch über den Kopf und inhalieren Sie, solange es Ihnen angenehm ist.

Das Sole-Zähneputzen

Am besten verwenden Sie die unverdünnte Sole zum Zähneputzen, sollte Ihnen diese jedoch zu intensiv sein, können Sie die Sole nach Belieben mit Wasser verdünnen.

Die Sole-Hautpflege

Hier ist es empfehlenswert, die Sole zu verdünnen. Vorsicht bei offenen Hautverletzungen. Bei Hautunreinheiten verwenden Sie am besten die unverdünnte Sole. Tragen Sie die Sole auf die betreffenden Hautstellen auf.

Tipp: Die Natursole ist auch sehr hilfreich bei Insektenstichen – sie stillt den Juckreiz und wirkt abschwellend.

Energena - Energie und Gesundheit aus der Natur